The Wee Hoose Outlook from The Wee Hoose Outlook from The Wee Hoose Gardenstown Gardenstown

The Wee Hoose
Gardenstown
Banffshire

Betten 2

As Wie der Name vermuten lässt, ist das Wee Hoose klein (Hoose steht im schottischen Dialekt für Haus), doch nur was die Größe betrifft. Seine Beschaffenheit und Qualität sind beachtlich, wie auch seine Lage, die Sie immer wieder in Entzücken versetzen wird. Das Haus befindet sich nahe der Küste und nur einen kurzen Fußweg vom malerischen Hafen entfernt. Das Dorf Gardenstown ist um diesen Hafen aus dem 19ten Jahrhundert herum gebaut. Das Wee Hoose bietet eine gemütliche und erholsame Unterkunft und ist ein idealer Rückzugsort für ein Paar.

Frisch renoviert, wird Sie der einladende, offene Wohnbereich mit Küche und Mehrzweckofen nach jedem Ausflug, sei es in das Dorf oder in die Umgebung, wieder herzlich empfangen; ob es nun eine Wanderung unterhalb der Klippen zum nahegelegenen Dorf Crovie ist oder eine Erkundungsfahrt zu den zahlreichen Gezeitentümpeln entlang der Küste. Das Doppelbettzimmer mit angrenzendem Badezimmer mit Dusche erreicht man über eine ziemlich steile, leiterartige Treppe, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet ist.

Das traditionelle Fischerdorf Gardenstown, zur Gemeinde Gamrie gehörend, befindet sich an der Moray Küste und die Häuser sind der Nordsee zugewandt. Ca eine Stunde Autofahrt von Aberdeen und 1,5 Stunden von Inverness entfernt, liegt das Dorf an einem der schönsten Küstenabschnitte Schottlands, mit Höhlen, kleinen und einsamen Buchten, wie auch beeindruckenden Klippen, Brandungspfeilern (Felsblöcken im Meer) und natürlichen Felsbrücken. Zweifellos ist die beste Möglichkeit die Schönheit der Umgebung zu erfassen vom Boot aus, und zahlreiche Bootsausflüge können im Hafen von Banff (16 km) gebucht werden.

Im Dorf Gardenstown gibt es eine restaurant und eine Kneipe. Ein Heritage Centre (Heimat- und Geschichtsmuseum) im Dorf ermöglicht Gästen die Geschichte der Gegend zu entdecken, wozu auch die im Westen am Berg liegende Ruine der Kirche "St John the Evangelist" gehört. Diese Kirche wurde 1513 zum Gedenken an die Niederlage der Dänen in der Schlacht "Battle of the Bloody Pits" erbaut, die dort im Jahre 1004 stattfand.

Der Moray Firth ist der größte Meeresarm in Schottland und ist ein besonderes Schutzgebiet sowie die Heimat einer unglaublichen Vielzahl von Meerestieren. Es gibt die Gelegenheit eine große Anzahl von Seevögeln zu beobachten, darunter Tölpel, Papageientaucher, Lummen und Dreizehenmöwen, daneben auch große Tümmler, Delfine und Seehunde. Im Sommer können Gäste mit etwas Glück den eher seltenen Minkewal und den gelegentlich auftauchenden Hai beobachten!

Ein sehr schöner Ausflug ist ein Besuch der zahllosen kleinen Fischerdörfer, die sich entlang der Küste aneinander reihen, während im Landesinneren es entweder zu dem Hauptwanderweg "Speyside Way" oder dem Whisky Trail nicht weit ist. Sie können in Banff Golf spielen. Dort befindet sich auch das Duff House, eine Zweigstelle der Nationalgalerie von Schottland, was besonders Kunstliebhaber interessieren wird.

Bettwäsche, Handtücher und Kohle für den Ofen sind included!inbegriffen. Wir bedauern, doch Hunde sind nicht zugelassen und das Rauchen ist innerhalb des Hauses nicht gestattet.

Unterkunft (Betten 2):

Living area Living space

Erdgeschoss:


Kitchen Bedroom

Erster Stock:


About Scotland Ecosse Unique wird entworfen durch About Scotland.com Andere Artikel beinhalten:
Geschichte - Landschaft - Kunst - Edinburgh - Reise - Hinweise - und Home Page
Copyright About Scotland und
Ecosse Unique Ltd.